Lugau aktuell

Scheck für 2. Platz bei City-Offensive übergeben

(Kommentare: 0)

Der Scheck über 20.000 Euro als Preis für den 2. Platz wurde an Bürgermeister Thomas Weikert übergeben
Der Scheck über 20.000 Euro als Preis für den 2. Platz wurde an Bürgermeister Thomas Weikert übergeben

In Lugau wurde am Montagabend (05.02.2018) im Rahmen der Stadtratssitzung ein Scheck überreicht. Die Stadt hatte bereits zum 9. Mal an der City-Offensive Sachsen „Ab in die Mitte!“ teilgenommen und zum letzten Aufruf einen zweiten Platz erreicht. Das Projekt „Kreativ Schiene erfahren“ hatte die Jury überzeugt, geht es doch darum, zum einen neue Räume in der Innenstadt zu schaffen, zum anderen aber auch eine Verbindung nach außen, in dem Falle Richtung Neuoelsnitz herzustellen. Zur Übergabe wurde nochmal hervorgehoben, dass es eine Gemeinschaftsarbeit zwischen der Stadt, vor allem aber auch den Schülern der Kunst-AG des Carl-von-Bach-Gymnasiums Stollberg gewesen ist. Wichtig war der Jury aber auch, so hieß es, dass die digitalen Medien mit einbezogen wurden. Sie sagt: „Mit dem Projekt Kreativ Schiene erfahren wird eine stillgelegte Eisenbahnstrecke zu einem einzigartig erlebbaren Verbindungspfad vom Zentrum Lugau zum Zentrum von Neuoelsnitz. Schüler erobern sich, unterstützt von vielen regionalen Vereinen und Initiativen sowie vielen Vorschlägen aus der Bevölkerung eine Verbindung zwischen zwei Ortszentren mit vielen einzigartigen Projekten. Das diesjährige Motto Unsere Stadt - alte Räume, neue Nutzung sind in außergewöhnlichem Maße Basis für ein Stadtentwicklungsprojekt als Verbindungsachse zwischen zwei Zentren.“

Bis das Projekt umgesetzt werden kann, wird es aber noch eine Weile dauern. Derzeit sei die Bahnstrecke noch nicht offiziell entwidmet, sagte Bürgermeister Thomas Weikert. Dennoch soll alles darangesetzt werden, das Vorhaben umzusetzen. Auch seitens der Stadt Oelsnitz wurde Bereitschaft signalisiert. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert.

Bereits 2008 hatte die Stadt mit ihrem Generationenprojekt Bahnhof einen 3. Platz in dem Wettbewerb erreicht und das ehemalige Bahnhofsgelände in einen Stadtpark verwandelt. (SvS)

Video zur Nachricht

Quelle: erzTV.de

Links zur Nachricht

Zurück